Ausdruck der Website http://pangert.de
Gedruckte Seite: http://pangert.de/artikelanzeige-it-faq/pc-startet-aus-ruhezustand-automatisch-wie-verhindere-ich-das.html

PC startet aus Ruhezustand automatisch - wie verhindere ich das?

Wie wohl einige Windows Anwender hatten auch wir das Problem, das PCs, welche regelmäßig nicht ausgeschaltet sondern statt dessen in den Ruhezustand "gefahren" wurden, sich auf erst einmal unergründlichen Weise wieder von selbst eingeschaltet haben.

Zuerst meint man noch, man habe vergessen, den PC "herunterzufahren". Mit der Zeit bemerkt man aber, das man nicht selbst das Problem ist, sondern Windows hier einen Streich spielt.

Der Ruhezustand kann als (gleichgültig ob Hybrid nicht) kann sozusagen als "leichter Schlaf" des PCs bezeichnet werden. Durch diesen Modus kann man den PC innerhalb wenigen Sekunden abschalten - aber auch schnell wieder einschalten, wenn man ihn braucht.

Hier kann es jedoch dazu kommen, das man zu einem späteren Zeitpunkt wieder einen hochgefahrenen Rechner vorfindet....

Oft ist der Übeltäter ein externes Gerät, das Windows geweckt hat. Über die Eingabeaufforderung kann man nun Geräte mit entsprechender "Weckberechtigung" (welche als Verursacher hier in Frage kommen) ermitteln und ihre Reaktivierung abschalten.

1. Ermitteln der Verursacher

Mit dem Befehl powercfg können Sie in Erfahrung bringen, welche Geräte den Ruhemodus von Windows stören können, und ihren Weckmodus ausschalten.

Dazu öffnet eine Eingabeaufforderung und startet hier das Programm "powercfg" mit entsprechendem Parameter:

powercfg /devicequery wake_armed

Nun werden alle Geräte gelistet, die Windows "wecken" können. Letztendlich wird von dieser Ausgabe der Name des Gerätes im weiteren Verlauf benötigt...

2. Abschalten des Verursachers

Mittels des Befehls ...

powercfg /devicedisablewake [Name des Verursachers]

kann man nun dem potentiellen Verursach "verbieten", in Zukunft den Rechner einzuschalten ...

Beispiel: powercfg /devicedisablewake „Logitech HID-Compliant Cordless Mouse (002)“

3. Weitere geeigente Geräte für das "Wecken" finden

Im Gegensatz zu den zuvor beschriebenen Punkten kann es auch interessant sein, neue Geräte in die Liste der Geräte aufzunehmen, welche den PC reaktivieren dürfen. Geeignete Geräte hierzu kann man über den nachfolgenden Befehl finden:

powercfg /devicequery wake_programmable

4. Aufnehmen eines Gerätes in die Erlaubnisliste

Nun - wenn man sich ein Gerät ausgesucht hat - kann man dieses mit dem nachfolgenden Befehl für die Reaktivierung des Rechners berechtigen:

powercfg /deviceenablewake [Name des Gerätes]

5. Weitere, mögliche Ursachen

Wenn trotz der zuvor beschriebenen Maßnahmen der PC ungewollt startet, lohnt sich ein Blick auf die installierten Sicherheitsprogramme. Denn deren Updates können den PC leicht aus dem Ruhezustand aufwecken. Eine Änderung in den entsprechenden Updateroutinen des Programmes kann dann das Problem in solchen Fällen unter Umständen lösen.

(c) des Ursprünglichen Artikels (hier stark gekürzt wiedergegeben) PCWELT

Zuletzt aktualisiert am 20-04-2020 von Martin Pangert.

Zurück

Weitere Artikel dieser FAQ

IT-Support der etwas anderen Art

Einigen wir uns also darauf, dass wir uns uneinig sind.

(Dr. Gregory House)

Druckdatum: 12-07-2020
Zuvor aufgerufene Seite: http://pangert.de
Bitte beachten Sie, das Inhalte dieses Ausdruckes Urheberrechtlich geschützt
sein können und somit unter Umständen in keiner Weise vervielfältigt werden dürfen!