Ausdruck der Website http://pangert.de
Gedruckte Seite: http://pangert.de/artikelanzeige-it-faq/ActiveSync_vs_FormBased_Authentication.html

Exchange ActiveSync funktioniert bei FormBased Authentication nicht

Microsoft beschreibt im Knowledgebase-Artikel 81739 das Phänomen, das der Zugriff auf den Exchange-Server bei aktivierter „formularbasierender Authentifizierung“ zum Outlook WebAccess auf dem RPC-Proxy der Zugriff über Active Sync durch diese Einstellung verhindert wird. Im gleichen Artikel findet man dann aber auch die nachfolgende, einfache Lösung:

Warnung:
Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung mithilfe des Registrierungseditors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Wichtig:
Diese Methode sollte nur in einer Umgebung angewendet werden, in der sich kein Exchange Server 2003 Front-End Server befindet. Die Änderungen an der Registrierung sollten nur an dem Server vorgenommen werden, auf dem sich die Postfächer befinden.

Anleitung:
Erstellen Sie ein sekundäres virtuelles Verzeichnis für Exchange, das SSL nicht benötigt, und fügen Sie einen neuen Registrierungswert hinzu, der auf das neue virtuelle Verzeichnis verweist. Um ein sekundäres virtuelles Verzeichnis für Exchange zu erstellen, das auf Schritt 1 bis 4 in der folgenden Prozedur basiert, vergewissern Sie sich, dass die formularbasierte Authentifizierung für das virtuelle Exchange-Verzeichnis deaktiviert ist, bevor Sie die Kopie erstellen. Bevor Sie diese Schritte ausführen, deaktivieren Sie die formularbasierte Authentifizierung in Exchange System Manager, und starten Sie anschließend IIS neu.

Zusätzlich müssen Sie dieses virtuelle Verzeichnis für Exchange ActiveSync und Outlook Mobile Access mit dem Internet Information Services-Manager (IIS-Manager) erstellen, damit es funktioniert. Wenn Sie mit Windows Server 2003 arbeiten, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Hinweis: Diese Schritte betreffen sowohl Verbindungen über Outlook Mobile Access als auch über Exchange ActiveSync. Nach der Durchführung dieser Schritte werden sowohl Verbindungen über Outlook Mobile Access als auch über Exchange ActiveSync das neue virtuelle Verzeichnis nutzen.

  1. Starten Sie den Internetinformationsdienste-Manager.
  2. Suchen Sie das virtuelle Exchange-Verzeichnis. Der Standardort hierfür lautet:
    Web SitesDefault Web SiteExchange
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das virtuelle Exchange-Verzeichnis, klicken Sie auf Alle Aufgaben, und anschließend auf Konfiguration in einer Datei speichern.
  4. Geben Sie in das Feld Dateiname einen Namen ein. Geben Sie zum Beispiel ExchangeVDir ein. Klicken Sie auf OK.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Stammverzeichnis der Website. In der Regel ist das "Standardwebsite". Klicken Sie auf Neu, und dann auf Virtuelles Verzeichnis (aus Datei).
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Konfiguration importieren auf Durchsuchen, suchen Sie die Datei, die Sie in Schritt 4 erstellt haben, klicken Sie auf Öffnen, und dann auf Datei lesen.
  7. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Konfiguration zum Importieren auf Exchange, und dann auf OK.
    Eine Meldung wird angezeigt, die besagt, dass das virtuelle Verzeichnis bereits vorhanden ist.
  8. Geben Sie in das Feld Alias den Namen des neuen virtuellen Verzeichnisses ein, das Exchange ActiveSync und Outlook Mobile Access verwenden sollen. Geben Sie zum Beispiel exchange-oma ein. Klicken Sie auf OK.
  9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das neue virtuelle Verzeichnis. Geben Sie im vorliegenden Beispiel exchange-oma ein. Klicken Sie auf Eigenschaften.
  10. Klicken Sie auf die Registerkarte Verzeichnissicherheit.
  11. Klicken Sie unter Authentifizierung und Zugriffssteuerung auf Bearbeiten.
  12. Vergewissern Sie sich, dass nur die folgenden Authentifizierungsmethoden aktiviert sind, und klicken Sie dann auf OK:
    - Integrierte Windows-Authentifizierung
    - Standardauthentifizierung
  13. Klicken Sie unter Beschränkungen für IP-Adressen und Domänennamen auf Bearbeiten.
  14. Klicken Sie auf Zugriff verweigert, dann auf Hinzufügen, danach auf Einzelner Computer. Geben Sie die IP-Adresse des Servers an, den Sie konfigurieren, und klicken Sie dann auf OK.
  15. Klicken Sie unter Sichere Kommunikation auf Bearbeiten. Stellen Sie sicher, dass Sicheren Kanal verlangen (SSL) nicht aktiviert ist, klicken Sie dann auf OK.
  16. Klicken Sie auf OK und schließen Sie den IIS Manager.
  17. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  18. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    [HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesMasSyncParameters]
  19. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel Parameter, dann auf Neu, und anschließend auf Zeichenfolgenwert.
  20. Geben Sie ExchangeVDir ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
    Hinweis: Beachten Sie bei ExchangeVDir die Groß-/Kleinschreibung. Falls Sie ExchangeVDir nicht in der hier angegebenen Schreibweise eingeben, findet ActiveSync den Schlüssel nicht, wenn es den Ordner exchange-oma aufgefunden hat.
  21. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ExchangeVDir, und dann auf Ändern.
  22. Geben Sie in das Feld Wert den Namen des neuen virtuellen Verzeichnisses ein, dass sie in Schritt 8 erstellt haben. Geben Sie zum Beispiel exchange-oma ein. Klicken Sie auf OK.
  23. Beenden Sie den Registrierungseditor.
  24. Starten Sie den IIS-Admindienst neu.

Hinweis:
Falls der Server auf Microsoft Windows Small Business Server 2003 (SBS) basiert, muss der Name des virtuellen Verzeichnisses von Exchange OMA exchange-oma lauten. Die integrierte Installation von Microsoft Windows Small Business Server 2003 erstellt ein virtuelles Verzeichnis exchange-oma in IIS. Zusätzlich wird der Schlüssel "ExchangeVDir" während der ursprünglichen Installation auf /exchange-oma verwiesen. Andere SBS-Assistenten wie E-Mail konfigurieren und Internet Connection Wizard (CEICW) erwarten als virtuellen Verzeichnisnamen in IIS ebenfalls exchange-oma.

Zuletzt aktualisiert am 20-04-2020 von Martin Pangert.

Zurück

Weitere Artikel dieser FAQ

IT-Support der etwas anderen Art

Flotte Dreier sind nicht mehr mein Ding, flotte Vierer sind's. Wenn jemand absagt, hat man immer noch 'n Dreier und wenn zwei Leute absagen, hat man immer noch Sex. Du wirst dich wundern, selbst wenn drei absagen...

(Dr. Gregory House)

Druckdatum: 06-06-2020
Zuvor aufgerufene Seite: http://pangert.de
Bitte beachten Sie, das Inhalte dieses Ausdruckes Urheberrechtlich geschützt
sein können und somit unter Umständen in keiner Weise vervielfältigt werden dürfen!